Die KLiK-Autor*innen…

Temu und Elisabeth Diaab wurden durch die Liebe zu ihrem Sohn inspiriert, Kinderbücher zu verfassen. Schreiben war schon immer Temus Leidenschaft und Elisabeth liebt es, Geschichten mit Bildern zu erzählen. Ihre künstlerische Zusammenarbeit hat sich dank ihrer kreativen Energie auf ganz natürliche Weise entwickelt. www.diaab.de

Thomas Feibel, 1962 in Santiago de Chile geboren, leitet das Büro für Kindermedien in Berlin und arbeitet als freier Journalist u.a. für Stiftung Warentest, c’t, T-Online, Familie & Co, den WDR und das RBB-Fernsehen. Seit 2002 verleiht er als Co-Initiator zusammen mit dem Family Media Verlag den deutschen Kindersoftwarepreis TOMMI.
Thomas Feibel schreibt Kinder- und Jugendbücher, in denen es oft um Themen wie Cybermobbing, Soziale Netzwerke und das Aufwachsen in der digitalen Welt geht. 2014 wurde er für seine Arbeit zur Leseförderung und Vermittlung elektronischer Medien für Kinder und Jugendliche mit der Karl-Preusker-Medaille ausgezeichnet. www.feibel.de


Hans von Frankenberg, 1934 geboren, besucht seit einigen Jahren Karlsruher Schulen. Er zieht die Schüler*innen nicht nur mit seinen Erinnerungen aus der NS-Diktatur, dem Zweiten Weltkrieg und der unmittelbaren Nachkriegszeit in seinen Bann, sondern berichtet auch berührend von der Verarbeitung seiner damals erworbenen Traumata.


Claudia Gliemann arbeitete 15 Jahre lang als Kinderbuch-Übersetzerin und übertrug mehr als 50 Bücher vom Englischen ins Deutsche. Seit 2008 schreibt sie selbst Kinderbücher und gründete 2010 den Kinderbuchverlag MONTEROSA. Claudia Gliemann lebt und arbeitet in Karlsruhe. www.monterosa-verlag.de

Dr. Andrea Liebers
Die gebürtige Karlsruherin Dr. Andrea Liebers studierte Germanistik, Latein und erforschte die Geschichte der europäischen Erzähltradition. Bald begann sie neben ihrem journalistischem Arbeiten literarisch zu schreiben. Sie lebt als Kinder- und Jugendbuchautorin in Heidelberg und hat bereits mehr als 40 Bücher veröffentlicht. www.andrea-liebers.de

Dorit Linke, 1971 in Rostock geboren, erlebte die politische Aufbruchstimmung in der DDR Ende der 1980er Jahre bewusst mit und nahm an den Demonstrationen der Bürgerbewegung im Herbst 1989 teil.
Nach dem Mauerfall studierte sie Landschaftsplanung an der TU Berlin, lebte außerdem in Lübeck, Manchester und Glasgow.
Dorit Linke ist Zeitzeugin der „Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur“ und Mitglied der Vereinigung „Autoren helfen“, die sich für humanitäre und soziale Anliegen einsetzt. www.dorit-linke.de

Markus Orths, 1969 in Viersen geboren, studierte Philosophie, Romanistik und Anglistik in Freiburg. 2017 übernahm er die 36. Paderborner Poetikdozentur und ein Jahr später wurde er Bamberger Poetikprofessor. WDR und SWR sendeten in den letzten Jahren sieben Hörspiele nach Büchern von Markus Orths. 2015 kam die Verfilmung seines Romans Das Zimmermädchen in die Kinos. Im Februar 2020 erscheint sein neues Kinderbuch Luftpiraten. Markus Orths lebt und arbeitet in Karlsruhe.
www.markusorths.de

Siegbert Schefke, (*1959) freier Journalist und Bürgerrechtler, kommt nach Karlsruhe: Packend und hautnah berichtet er den Schüler*innen von seinen Erlebnissen als Regimegegner in der ehemaligen DDR. Von der Stasi verfolgt filmte er zusammen mit dem Fotografen Aram Radomski heimlich die Leipziger Montagsdemonstrationen und spielte das Material anschließend westlichen Medien zu. Seine Bilder gingen um die Welt und gehören zum Bildgedächtnis der Friedlichen Revolution 1989. Später wurde Schefke für seine Verdienste um die Deutsche Einheit mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. www.siegbert-schefke.de


Sabine Staub-Kollera, Jahrgang 1961, wurde nach dem Studium Journalistin und arbeitete in verschiedenen Berufen rund ums Unterrichten. Mittlerweile konzentriert sich die Autorin und Lektorin auf das Schreiben und Überarbeiten. Friederike Schlossmaus und der Raub der Türkenbeute ist ihre erste Veröffentlichung. Die Autorin lebt und arbeitet in Karlsruhe. www.staub-kollera.de

Anja Tuckermann, geboren 1961 in Selb, Bayern, ist Autorin von Romanen, Erzählungen, Sachbüchern, Kurzprosa und Theaterstücken. Außerdem ist sie auch als Journalistin tätig. Gleich ihr erstes Buch „Mooskopf“ wurde in mehrere Sprachen übersetzt, ihre bekanntesten Bücher sind die dokumentarisch-biografischen Romane „Muscha. Ein Sinti-Kind im Dritten Reich; Denk nicht, wir bleiben hier“ über Hugo Höllenreiner und „Mano. Der Junge, der nicht wusste, wo er war“ über Hermann Höllenreiner. Vielfach ausgezeichnet, erhielt sie 2019 den LeseLenz-Preis der Thumm-Stiftung für Junge Literatur.


Stefanie Wally, geboren 1971 in Dossenheim, ist nach ihrem Studium der Germanistik, Geschichte und Politologie als Gymnasiallehrerin und Fachreferentin für Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung in Karlsruhe tätig. Nach einer Ausbildung zur Körpersprache- und Kommunikationstrainerin bietet sie praxisorientierte Trainings im Bereich Persönlichkeitsentwicklung an. Sie verfasst und inszeniert Theaterstücke und arbeitet als Theaterpädagogin. 2016 kam Akte Luftballon erstmals auf die Bühne. www.stefanie-wally.de


Mehrnousch Zaeri-Esfahani, geboren 1974 in Isfahan/Iran, verlässt als Elfjährige mit ihrer Familie ihre Heimat und kommt über die Türkei und die ehemalige DDR nach Deutschland. In Heidelberg wächst sie auf und besteht auf der Internationalen Gesamtschule Heidelberg 1994 das Abitur. Nach ihrem Studium in Freiburg arbeitete sie bis 2016 als Sozialpädagogin. Seitdem ist sie als Autorin und Referentin tätig. www.zaeri-autorin.de

…Schauspieler*innen lesen:

Robert Besta studierte an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin und war von 2005 bis 2014 festes Ensemblemitglied am Badischen Staatstheater Karlsruhe. Dort erhielt er 2007 den „Goldenen Fächer“ als bester Nachwuchsschauspieler. In den Jahren 2015-2018 spielte und inszenierte er am Theater Pforzheim und leitete dort die Sparte „Theater im Öffentlichen Raum“. Er ist zudem in Hörspielen und Features (z.B. Deutschlandfunk, SWR) zu hören und wirkt bei verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen mit. Bei KLiK liest er aus Mio, mein Mio von Astrid Lindgren.

Farida Shehada studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. Festengagements hatte sie am Landestheater in Tübingen und am Badischen Staatstheater in Karlsruhe. Seit 2006 ist sie freiberufliche Schauspielerin und war u. a. am Düsseldorfer Schauspielhaus zu sehen. Seit 2011 unterrichtet sie Kinder und Jugendliche an der Jugendkunstschule Karlsruhe und an der Imagine-Schauspielschule.

…Workshops:

Ben B. studiert Intercultural Studies an der Pionier Akademie Meiningen, ist Musiker und Jugendleiter. 2006 und 2007 wurde er engagiert, im Rahmen des Mathetages der Alfred-Brehm-Schule in Jena Songs zum Thema Mathematik zu schreiben. Die Jugendlichen waren begeistert und die Idee zu seinem Projekt RAP | ART | Schule war geboren. Ben B. setzt sich für innovative Formen der Bildung ein: Songwriting als Lehrform, das Unterrichtsstoff kreativ vermittelt. www.rapartschule.de

Karin Bruder, in Kronstadt/Rumänien geboren, studierte Landschaftspflege und war als Garten- und Landschaftsarchitektin tätig. 1999 veröffentlichte sie ihr erstes Jugendbuch Katzenzauber für Kolumbus (Metz Verlag), weitere Jugendbücher folgten. Die Autorin erhielt mehrere Stipendien und war für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2011 mit dem Buch Zusammen allein nominiert. www.karinbruder.net

Moritz Konrad ist Poetry Slammer, Moderator und bildender Künstler. Mit Präzision, Selbstironie und beizeiten etwas düsterem Humor schreibt er Texte, mit denen er seit 2012 bei Kleinkunstveranstaltungen im gesamten deutschsprachigen Raum auftritt. In seinen Texten zerdenkt er politische und private Themen und versucht, Kompliziertes zu vereinfachen und macht Einfaches kompliziert. Er zweifelt an gesellschaftlichen Entwicklungen, sozialen Konventionen, an seinen Mitmenschen, aber vor allem an sich selbst. Moritz Konrad gehört zur Stammbesetzung der Karlsruher Lesebühne „An Wort und Stelle“, organisiert und moderiert Poetry Slam Veranstaltungen in der Region und absolviert jährlich etwa einhundert Bühnenauftritte. Mehrfach trat er bei den deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften an und erreichte 2018 und 2019 jeweils das Halbfinale. 2019 wurde er Rhein-Neckar-Meister im Poetry Slam. www.moritzkonrad.de

André Richter ist promovierter Maschinenbauingenieur und lebt mit seiner Familie in Karlsruhe. Als Ingenieur plant er in ganz Europa Flughäfen und lernt dadurch andere Länder und Kulturen kennen. Geschichten mit und für Kinder sind seine Leidenschaft, die er seit vielen Jahren auf Papier oder CD bringt. Er ist unter anderem als Moderator für Radio- und Filmbeiträge tätig und betritt seit knapp 25 Jahren Kabarettbühnen im In- und Ausland. Sein Kinderbuch Achtung, fertig Rumbulu… gab ihm viele Ideen und Inspirationen für seine diesjährige Schreibwerkstatt. www.kratzbuersten.de

Oliver Sehon arbeitet seit 15 Jahren als Spieler, Leiter, Trainer und Veranstalter von Improvisationstheater. Neben Auftritten an Karlsruher Bühnen hat er über 500 Workshops und Trainings durchgeführt und sich auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen fokussiert. Er vermittelt Einblicke, wie im Theater improvisierte Charaktere und Geschichten entstehen und wie hilfreich dieses Wissen im privaten wie beruflichen Leben sein kann. www.impro-a-la-carte.de